Miriam Pharos neuer Coup: Hardboiled Krimi im bunten, futuristischen Look

ISAR 2066-2„Oaschloch!“ Als Jimmy der Mops mein Büro entert, bin ich gerade dabei, die letzte Kiste auszupacken. (…) Wie ein Poller steht er mitten im Raum, klein und gedrungen, die Hände in die Seiten gestützt. Sein Gesicht ist mit roten Flecken übersät und er scheint kurz vor der Explosion zu stehen. „So a bleeds Oaschloch!“, bellt er noch einmal für den Fall, dass ich schwerhörig bin.

Für Lucio Verdict, Ex-Spion, passionierten Koch und Ich-Erzähler von ISAR 2066, der neuen Krimireihe von Miriam Pharo, versprechen die ersten Minuten im frisch renovierten Büro interessant zu werden. In der Brust seines Klienten steckt ein fünf Zentimeter dicker Bolzen, der zu explodieren droht, sobald dieser mit normaler Stimme spricht. Bei seinen Nachforschungen betritt Verdict eine bizarre Welt, in der nichts ist, wie es scheint. Ein Security, der sich als Blumenmädchen ausgibt, ein Musiker, der seine Seele verkauft hat und ein Coiffeur, der auf den Hund gekommen ist, stellen noch die geringsten seiner Probleme dar.

Miriam Pharos ISAR 2066 entführt den Leser erneut in eine fiktive Zukunft, doch im Gegensatz zu ihren Hanseapolis-Romanen ist nicht Norddeutschland Schauplatz des Geschehens, sondern das Münchner Umland. Leser ihrer Bücher „Schlangenfutter“ und „Schattenspiele“ kennen die Hauptfigur bereits. Alle anderen können aber problemlos in Pharos neue Geschichte eintauchen. Während die Hanseapolis-Romane weiterhin als gedruckte Bücher erscheinen werden, ist ISAR 2066 als eBook-Serie konzipiert. Pro Jahr sollen mehrere Episoden erscheinen. Auf die Frage, was Miriam Pharo zu diesem Schritt bewegt hat, antwortet sie: „Zu meinen Romanen existieren bereits Illustrationen und Musikstücke, warum also nicht das Hanseapolis-Universum um ein weiteres Puzzlestück erweitern?“ eBooks sind für die Wahlmünchnerin kein Neuland, denn bereits im Jahr 2008 brachte sie als eine der ersten Autoren in Deutschland ein Buch in digitaler Form heraus.

Am 17. Oktober 2011 erscheint die erste Episode „Jimmy der Mops“ in den Formaten ePub, PDF und Mobil Pocket für Smartphones, Tablets, Mac und Windows PC und wird auf allen wichtigen Buchhandelsplattformen erhältlich sein.

ISAR 2066 – Jimmy der Mops
Größe: 185 KB
Zeichenanzahl: 59.036
Preis: 1,99 Euro
ISBN: 978-3-00-036179-1

Quelle / weiterführender Link: www.miriam-pharo.com
Frankfurter Buchmesse: http://de.book-fair.com/fbf/programme/calendar_of_events/detail.aspx?PageRequestId=64a17e58-0bd5-462d-9f50-e1974705bef9&a1850834-d682-44a4-9b98-1ff33a3bcb5c=95c97546-ad16-4ca0-aabd-35a605a9cc99

Diese Pressemitteilung wurde ursprünglich auf openPR veröffentlicht.

Miriam Pharo Romane
Abt-Petto-Straße 11
82041 Oberhaching
Tel. 0170-1829176

MIRIAM PHARO
Jahrgang 1966, studierte in Mainz und Heidelberg Slawistik, Romanistik und Politikwissenschaften. Seit 1993 arbeitet sie als Werbetexterin für diverse Agenturen und Unternehmen im In- und Ausland. Die französischstämmige Autorin lebt mit ihrem Mann südlich von München. 2010 wurde sie von der Berliner Senatsverwaltung in die Expertenjury des Förderwettbewerbs “Evolving Books – Digitaler Mehrwert für Bücher” berufen.

ROMANE

Sektion 3/Hanseapolis-Reihe:
Band 1: Schlangenfutter
(Roman, Juli 2009, ACABUS Verlag)
Band 2: Schattenspiele
(Roman, Mai 2010, ACABUS Verlag)
Band 3: Präludium
(Roman, Erscheinungstermin 2012, ACABUS Verlag)

KURZGESCHICHTEN

Schlafende Hunde
(erotische SF-Kurzgeschichte aus der Anthologie „Smaragd Saturn“, März 2010, Wunderwaldverlag)
Der Junge
(SF-Kurzgeschichte aus der Anthologie „Prototypen und andere Unwägbarkeiten“, September 2011, Begedia Verlag)

!!! LAST MINUTE AKTION !!!

Am 17. Oktober erscheint “ISAR 2066 – Jimmy der Mops” als eBook. Alle, die am Sonntag auf der Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit Autoren und Machern an der Diskussion “E-Publishing: Der Start in eine neue Ära?” teilnehmen, erhalten am MarkStein Stand vorab ein Gratis-Exemplar im Format ePub, PDF oder Mobil Pocket!

Uhrzeit: 11 Uhr und 15 Uhr
Initiator: MarkStein Software Standort: Halle 4.0 (Stand A 1323)